Aus der Masse herausstechen

Aus der Masse herausstechen

Mit Leistungen einer betrieblichen Krankenversicherung in Erinnerung bleiben.
Zwei neue Stellen sind frei – und trotz Stellenausschreibung kommen kaum Bewerbungen rein? Wir schreiben das Jahr 2022 und das sind Zeiten mit Fachkräftemangel. Zeiten im „War for Talents“: Zeiten, in welchen nicht mehr Arbeitgeber aus einer Vielzahl an Bewerber und Bewerberinnen ihre Favoriten herauspicken können, sondern Zeiten, in welchen man als attraktiver Arbeitgeber herausstechen und sich durch einzigartige Leistungen einen Namen machen muss – Employer Branding ist heute so wichtig wie noch nie zu vor.

Calculating

Obstkorb für die tägliche Vitamindosis, kostenloses Wasser und ein Fitnessraum mit Sportmatten und Springseile – gesundheitsbezogene Förderungsmaßnahmen, die definitiv einen Schritt in die richtige Richtung darstellen. Doch wodurch machen Sie neue Bewerber und Bewerberinnen heutzutage wirklich auf Ihr Unternehmen aufmerksam und wie begeistern Sie Ihre Mitarbeitenden langfristig? Erfahren Sie im Interview mit einer dualen Studentin auf welchen Aspekt Sie bei der Wahl Ihres Top- Arbeitgebers geachtet hat.

Herzlich Willkommen und schön, dass du dir heute Zeit genommen hast. Kannst du dich noch an deine Bewerbungszeiten erinnern?
Na klar. Solange ist das noch gar nicht her, gerade einmal zwei Jahre. In Erinnerung ist mir die Vielzahl an Unternehmen geblieben, welche einen Ausbildungsplatz für meinen Wunschstudiengang angeboten haben. Egal ob auf Messen, im Internet oder auf anderen Berufsinformationsveranstaltungen – immer wieder ist man auf neue Namen gestoßen. Da musste man natürlich vergleichen, welche Leistungen und Angebote einzelne Arbeitgeber bieten können und um ehrlich zu sein, waren diese nur durchschnittlich, sind diese Unternehmen schnell wieder in Vergessenheit geraten. Arbeitgeberattraktivität und Image spielen eine große Rolle.

Das zeigt den Wandel vom Arbeitsmarkt zum Bewerbermarkt. Unternehmen müssen sich im Kampf um neue Talente durch attraktive Leistungen durchsetzen können. Welche Eigenschaften waren dir bei deinem zukünftigen potenziellen Arbeitgeber besonders wichtig?
Besonders wichtig war mir der Eindruck, dass das Unternehmen sich um die Mitarbeitenden als Menschen an sich kümmert und nicht nur die Leistungserbringung im Vordergrund steht. Ich wollte in einem Arbeitsumfeld arbeiten, in welchem Wertschätzung, Unterstützung und das Gefühl von Fürsorge im täglichen Doing Anwendung findet. Im Vergleich verschiedenster Arbeitgeber zeigten sich diesbezüglich unterschiedliche Ansätze. Besonders gefielen mir Angebote zur Gesundheitsförderung der Belegschaft, denn sind wir mal ehrlich, man liest tagtäglich, wie wichtig Gesundheit und Bewegung ist, egal ob das Erreichen von 10.000 Schritte am Tag oder das Trinken von mindestens zwei Liter Wasser. Und auf der Arbeit verbringen wir die meiste Zeit unseres Alltags – warum also nicht auch da Wert auf die Gesundheit legen?

„Ich wusste, bei diesen Arbeitgebern bin ich richtig, denn hier spielen ich und meine Gesundheit eine zentrale Rolle!“

Das stimmt, Gesundheit ist das A und O, um leistungsfähig zu bleiben. Auf welche kreativen Ideen zur Förderung der Gesundheit bist du im Vergleich unterschiedlichster Arbeitgeber gestoßen?
Da waren super Ideen dabei – von betriebsinternen Angeboten für Rückenmassagen und Yoga, kostenlose Mitgliedschaften in Fitnessstudios, Bereitstellung eines ergonomischen Arbeitsplatzes mit der Möglichkeit im Stehen zu arbeiten und gesunde Mittagessen in der eigenen Kantine. Etwas, das leider bisher nur wenige Arbeitgeber anbieten, ist mir bei dem einen oder anderen Unternehmen direkt in das Auge gesprungen – ergänzende Leistungen zu meiner eigenen Gesundheitsversorgung. Dabei werden durch den Arbeitgeber beispielweise anteilig Brillen, Zahnbehandlungen oder Vorsorgeuntersuchungen finanziert, die man sonst aus der eigenen Tasche hätte zahlen müssen. Das nenne ich Mitarbeiterfürsorge auf einem neuen Niveau! Durch eine betriebliche Krankenversicherung wird der Erfolgsfaktor „Mensch“ deutlich in den Mittelpunkt gestellt und ich wusste, bei diesen Arbeitgebern bin ich richtig, denn hier spielen ich und meine Gesundheit eine zentrale Rolle! So sehr, dass monatlich zusätzliche Ausgaben für mein Wohlbefinden getätigt werden.

Es zeigt sich, durch diese einzigartigen finanziellen Unterstützungen stechen Unternehmen aus der Masse heraus. Hat es am Ende deiner Bewerbungen für einen Platz bei einem dieser attraktiven Arbeitgeber gereicht?
Diese Frage beantworte ich gerne: Ja, schon nach kurzer Zeit hatte ich die Zusage bei meinem Wunsch-Arbeitgeber bekommen. Und jetzt freue ich mich jedes Jahr über Vorsorgegutscheine und finanzielle Unterstützung in vielen gesundheitlichen Themen, individuell angepasst auf meine Bedürfnisse. Das möchte ich auch in Zukunft definitiv nicht mehr missen und nach dem Abschluss meines Studiums auf jeden Fall bei solch einem starken Unternehmen weiterarbeiten!

Das hört sich super an! Für deine Zukunft wünschen wir dir alles Gute!
Investition in den Erfolgsfaktor „Mensch“ steigert nicht nur Ihr Employer Brand, sondern bietet darüber hinaus weitere Vorteile in punkto Mitarbeiterbindung für Ihr Unternehmen. Hören Sie rein in unseren FEEL THE BENEFITS Podcast und erfahren Sie im Gespräch mit Cliff Lehnen die neusten Trends im Personalwesen.

Betül Kanik-Pinarci

ist Referentin im Online-Marketing und befasst sich gerne mit dem Thema Employer Branding. Wenn sie sich gerade nicht mit den Themen betriebliche Krankenversicherung beschäftigt, dann fotografiert sie oder spielt Ukulele.

Ihre Meinung zählt!
Schreiben Sie uns gerne an: gesundheitsbenefits@hallesche.de

Scroll to Top